liebeserklärung..

wie regentropfen, die auf dem asphalt aufschlagen
und belustigt wieder zurückspringen
tröpfeln seine finger über die tasten des klaviers
mal flink, mal melancholisch zäh
sein bewegen
wird zu meinem
 
mein herz dreht sich herum
steigt hinauf in mein hirn
als wäre mein HERZ meine ohren
dort spür ichs zuerst, die musik
aus dem hirn rinnt sie hinab
meine arme entlang
bis in die spitzen meiner finger
und verschlingen wieder tasten, die anderen
lassen buchstaben herausplatzen
sich zu worten summieren
trudeln, überschlagen sich
oder gleiten langsam auf das blatt
das himmelblaue
 
ich schau nicht hin
lass mich treiben
gib dem nach was kommen will
spüre ewigkeit und endlichkeit
spüre
mich.
 
.
 
.
 
msp
 
.
 
.
 
.
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s