liebeskuchen kuchenliebe..

einen kuchen gebacken
die zeit wie
dicke brocken schokolade
durchtrennt
kochlöffel abgeleckt
wie damals in
großmutterküche
mehl verstaubt
den küchentisch
aranzini und vanille
durchdringen
den teig
lassen die süße
stärker gedeihen
 
an meiner lippe hängt
ein tropfen
teig
ich will, dass du ihn
mir entfernst
doch du
ziehst mir stattdessen
schurz und strümpfe aus
legst mich in den staub
ein abbild wird bleiben
 
die formen füllen sich
im heißen herd
der kuchen wächst sich aus
macht sich wichtig
in der form
um mehr
aufmerksamkeit
zu bekommen
beginnt er jetzt zu duften
 
doch du
du riechst ihn nicht
schmeckst nur mich
 
mein blick wechselt
von dir zur zeit
er muss raus
bevor er überläuft
du musst hinaus
warte, nur noch kurz
nein
lass mich das machen
schnell
ich hol ihn raus
der duft verstärkt sich jetzt
ich stell ihn kühl
um ihn später mit
flüssiger glasur zu
übergießen
 
.
 
.
 
 
msp
 
 
.
 
.
 
.
 
Advertisements

3 Gedanken zu “liebeskuchen kuchenliebe..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s