altes abwerfen..

am grabe einer beinah unbekannten ließ ich so manches fallen.

ich kann das nur empfehlen. therapeutisches begräbnis. manch einer wird das vielleicht für unmoralisch oder verwerflich halten. aber es kann ein sehr befreiendes erlebnis sein.

gehen sie auf ein begräbnis einer ihnen völlig fremden person. mischen sie sich unter die gäste und begehen sie ihr eigenes ritual. niemand wird sie fragen wer sie sind, keiner wird sich wundern sie nicht zu kennen. nehmen sie abschied am grab, von ihren ungeliebten mustern, von vergangenen liebhabern, von süchten, von ängsten und dämonen. begehen sie einen feierlichen eid mit sich selbst, zählen sie sich im geiste all die dinge auf, die sie von jetzt an tun wollen. wenn sie möchten, dann versprechen sie es nicht nur sich selbst, sondern auch dem toten im grab. er wird sie nicht verraten. ein geheimer pakt zwischen ihnen beiden. und weinen sie, wenn sie das bedürfnis danach haben. lassen sie alles raus, jede träne, jedes schluchzen. abschiedsschmerzen laufen aus. das kollektive abschiednehmen wird sie mittragen.

streiten sie im geist mit ihrer mutter über das rosa kleid, das sie ihnen genäht hatte als sie zehn jahre alt waren und das sie gehasst haben. sie mussten es anziehen, zu tante friederikes hochzeit. der hübsche nachbarsjunge war auch eingeladen und sie genierten sich in grund und boden. aber wenn sie sich an all das erinnern, seien sie mutig genug es auf den sarg zu schleudern und es mit erde, dunkler feuchter erde zu bedecken und ein für alle mal zu begraben. werden sie frei.

und danach?

vielleicht schneiden sie sich danach die haare ab, oder sie kaufen sich ein neues kleid. begehen sie ein fest! trinken sie ein gin tonic oder einen schnaps!

schreiben sie ein gedicht oder eine ganze seite voller schwachsinn. aber tun sie etwas! tanzen sie um eine platane oder vergraben sie ihre abgeschnittenen haare im wald.

und wenn sie single sind, dann schnappen sie sich den nächsten schönen mann und verbringen sie ein rauschende nacht. geben sie sich hin, dem mann, der zeit, der liebe, dem bewusstsein. den tränen, den stürmen, den höhenflügen, den tänzern und streitern in ihren goldenen wagen. tanzen sie auf einem seil oder segeln sie um die welt – wenn auch nur in gedanken. begehen sie unsinn und lächeln sie in die welt. seien sie mutig und tapfer, werfen sie ihren kopf in den nacken und ihre uhr in den müll. ich verspreche ihnen, sie werden dafür belohnt.

das leben ist wandel.

gezeiten. ebbe und flut.

und es ist gut.

.

.

msp

.

.

.

Advertisements

4 Gedanken zu “altes abwerfen..

  1. Ich habe mal ein Ritual gemacht, wofür ich ein Blätterboot gebastelt und dann auf einem Fluss überlassen habe. Das hat auch seinen Zweck erfüllt.
    Was Beerdingungen betrifft: Für mich selbst würde ich keine Erdbestattung wünschen…
    Soll aber keine Kritik sein, ich finde deinen Beitrag interessant, soll nur der Hinweis sein auf andere /ähnliche Möglichkeiten.

    Gruß von Frida

    1. hallo Firda,
      es gibt unzählige möglichkeiten für abschiedsrituale, ja. haare abschneiden war lange zeit eines meiner liebsten! 😉 „dein“ blätterboot gefällt mir auch sehr gut!

      für mich persönlich kommt eine erdbestattung auch nicht in frage.
      danke für deinen kommentar und liebe grüße
      msp

      1. Hallo msp

        Das Haare-Abschneiden macht mich stutzig:
        Also, ich habe mir auch schon mehrmals meine lange Haare Kurz geschnitten, allerdings nicht als Ritual. Aber ich habe es später bereut: Istja ein iemlicher Prozess, sie wieder lang wachsen zu lassen.
        Aber vor allem, das war der erste gedanke, der mir dazu kam: Wenn mensch das öffter macht . dan bleibt ja fast nix mehr übrig außer kurzen Stoppeln.

        Viele Grüße
        Frida

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s