karlotta ..

akkordeon und klavier laufen via kopfhörer in meine ohren.

anstatt meine füße zum tanzen aufzufordern, lade ich meine finger zum tanz über die kleinen quadratischen tasten ein.

heute was fröhliches schreiben!

aber es will noch nicht fließen. wortassoziationskette: finger, tastatur, briefe schreiben, lachen, weinen, schneien, windig, stürmisch, wolkenlos, himmelblau, kronprinz rudolf apfelbaum, trägheit, großvater, gummistiefel, scheibtruhe, hasenfüße, milchzähne, kindergebiss, beißen, wölfe treiben es bunt im grünen wald, aha es tut sich was, aus wörtern werden halbsätze, wieder eingeschlafen, polsterabruck im gesicht, mundharmonika, klarinette, gitarrenspieler auf dem stephansplatz, wölfe reissen ihm das herz heraus, in den gehirnwindungen spiegeln sich die wahnsinnigen, manchmal möchte ich am liebsten nur noch raus, lebkuchenhaus, weihnachten, die tannen tröpfeln von der decke, warum schreibe ich so etwas, maiglöckchen, ich liebe maiglöckchenduft, giftige schönheit, so wie manche frauen, yoga, yogalehrerin, auf der matte, ausgeruht, meeresblaue augen, treffen mitten in ein herz, lassen mich entschwinden, in ferne länder, an andere strände, tropische liebschaften, feurige tänze, überladene gedanken, abgestorbenes, leere hüllen, traurige augen, lange haare, rasierte köpfe, mönchsgleich, rote robe, senfgelbes curry, indien, farbenfülle, ausgehungert, wonach, lange flüsse, endlose wege, traumpfade, neue gedanken, wasserfälle, grüne inseln, england, hügel, monolithen, sonnenstrahlen, sprühregen, gin tonic, kaffeehäferl, fabelhalfte welt, reispapierlampen hängen auf uns nieder, ich soll am roman weiterschreiben, sie warten schon, meine figuren, springen mich an, nein, es ist dringend, kinderbuch, geschichten aus anderen zeitenräumen, doch da kommt eine…geschichte…

1

 die abendsonne tauchte den großen garten des ehemaligen klosters in goldenes licht. wie jeden tag war karlotta auch heute wieder heimlich durch den lattenzaun gestiegen, um sich einen kronprinz rudolf apfel zu stibitzen. sie hatte nicht damit gerechnet, dass gotthelf finsterdrein heute noch im garten zu tun hatte. normalerweise war um diese uhrzeit nichts mehr von dem alten griesgram zu sehen und sie konnte sich unbemerkt im garten aufhalten. gerade als sie sich einen apfel vom baum pflückte, hörte sie seine schlurfenden schritte ganz in ihrer nähe.

karlotta presste sich dicht an den baumstamm. sie wagte nicht zu atmen und starrte unentwegt auf ihre himmelblauen schuhe. auf das himmelblau ihrer schuhe zu schauen, beruhigte sie normalerweise. doch dann passierte es, sie……..

.

.

msp

.

.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s